Warum eine Reise nach Afrika mein Leben verändert hat …

afrikaartikel

 

Anfang 2017 gab es eine erneute Wende. Ich hatte einen unbändigen Drang zurück nach Tansania zu fliegen. Ich konnte das Gefühl damals kaum beschreiben und verstand nicht was mich so magisch anzog. Heute weiß ich, dass es die Wärme und die positive Energie der Menschen vor Ort war, die ich so noch nicht kennenlernen durfte. Ich folgte meinem Herzen und reiste ein zweites Mal nach Tansania um die Menschen, die voller Freude am Leben strotzen, wiederzusehen und mehr über dieses Gefühl der Dankbarkeit zu erfahren.
Am letzten Abend vor der Heimreise führte ich mit unserem Guide Dullah ein Gespräch über unsere Jobs und den Umbruch, der gerade in Deutschland passiert. Ich erzählte, dass viele Menschen in unserem Alter unzufrieden in ihren eigentlichen Jobs sind und sich am liebsten heute statt morgen mit ihren Herzensprojekten selbständig machen wollen. Dullah erzählte von seinem Job (er ist Guide am Kilimanjaro) und dass er seinen Job über alles liebe, auch wenn dieser oftmals anstrengend sei und er häufig keine Lust darauf hätte. Er erzählte uns, dass sein Job ihm das Leben ermögliche, welches er jetzt führte und dass dieses ein sehr Gutes für tansanische Verhältnisse ist. Ich war verblüfft und inspiriert durch seine Ansichten. Immerhin muss er alle 2 Wochen den Kilimanjaro, einen knapp 6.000 Meter hohen Berg besteigen und erhält dafür gerade so viel Geld, um einigermaßen bescheiden leben zu können. Eine Dusche und warmes Wasser sind Fremdwörter für ihn. Seine weisen Worte klangen noch lange in meinen Ohren nach.

Weiterlesen

Träume realisieren: Auf Langzeitreise als Angestellter

 

Dein Traum ist es für mehrere Monate auf Reisen zu gehen?

Der erste Schritt beginnt im Kopf

langzeitreise

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit Jahren habe ich diesen einen Traum. Zu Reisen. Für eine längere Zeit als die 30 Tage Urlaub im Jahr hergeben. Viele mal kürzere, mal längere Reisen konnten diesen Traum nicht schmälern. Aber wie diesen umsetzen, wenn eine Kündigung keine Option ist?

Kennst du vielleicht auch, das Gefühl, das scheinbar alle anderen auf Langzeitreise gehen, es irgendwie schaffen, sich diesen Traum 1x oder auch mehrere Male zu erfüllen, nur du nicht. Aber jetzt kommt‘s: Es ist auch für dich möglich. Es ist im Prinzip für jeden möglich. Es ist nur unser Ego, diese laute Stimme in uns, die uns weis machen möchte, dass es nicht geht, weil xyz. Ich erzähl dir heute wie du auch anfangen kannst, deinen Traum zu realisieren 🙂

Weiterlesen

Solo Reisen

Solo Traveling – 5 Gründe warum du deine Angst überwinden und es einfach machen solltest!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Idee das erste Mal alleine zu verreisen, entstand als eine gute Freundin von mir genau so einen Trip gemacht hatte. Ich bewunderte sie und sah es für mich als Challenge für mich selbst, so etwas auch mal auszuprobieren. Ein paar Monate später buchte ich meinen ersten Solo Flug nach Spanien, in die wunderschöne Stadt Barcelona. Als ich meinem Umfeld von meiner allerersten Soloreise erzählt habe, gab es zwei unterschiedliche Reaktionen.

Weiterlesen

24 Stunden in Moshi

Ein Einblick in das Leben der Einheimischen

Wie sieht der Alltag in Tansania aus? 

 Moshi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Frage, die mich – zurück in Deutschland – immer wieder beschäftigt haben. Daher wollte ich bei meiner Rückkehr nach Tansania mehr vom Land und den Leuten erfahren, mehr von Moshi sehen und die Umgebung erkunden. Vor allem fand ich es spannend wie die Einheimischen dort ihren Alltag leben, wie sie kochen oder wo sie einkaufen. Mich reizte das Leben der Einheimischen, der ganz normale Alltag in Moshi.  Ich wollte das pulsierende Treiben auf den Märkten spüren und die Gerüche  und Eindrücke mit allen Sinnen in mich aufsaugen. Ich wollte das reale Afrika erleben, in die tansanische Kultur voll und ganz eintauchen und die Touristen-Brille ablegen.

Weiterlesen

Mt Meru – Eine Kombination aus Trekking und Walking Safari

Nach 3 Monaten zurück nach Tansania  – „Why not“?

 Die Besteigung des Mount Meru im Arusha Nationalpark


„Uff – Kulturschock“ dachte ich bereits, als ich noch in Tansania war – „die Rückkehr wird richtig schwer“. Ich hatte schon oft das Problem, dass mir nach Reisen das Wiedereingewöhnen in den deutschen Alltag schwerfiel, aber dieses Mal sollte es besonders hart werden. Die Ankunft war wie erwartet. Schon am Flughafen in Frankfurt war alles – wie immer – gewohnt strukturiert.

Neeeein ich will das nicht“ schrie alles in mir. „Lass mich zurückfliegen“ – „Haha“ – sagte meine innere Stimme: „du lebst aber hier in Deutschland, hier ist deine Familie und ZURÜCKFLIEGEN ist jetzt halt nicht! Komm damit zu Recht“. So, das saß. Also das Ganze wie immer, zu Hause ankommen, Familie begrüßen, zur Arbeit gehen.

Weiterlesen

Bloggerzeug – meine erste Blogparade

Bye bye Winter – Hallo Sommer – eine Fotoparade

Fotoparade by „Before We Die – Reiseblog”

Kürzlich bin ich auf die Fotoparade von Katrin und Christian von „Before We Die“ gestoßen. Ich habe grundsätzlich erstmal nichts gegen Winter und Kälte und finde es für ein paar Monate im Jahr sogar ganz schön mich mit einer Decke und einem heißen Tee vor den Kamin zu lümmeln und ein gutes Buch zu lesen ;). Dennoch bin ich absoluter Frühlings- und Sommerliebhaber. Sobald die Sonne scheint, die ersten Blüten blühen und man Vögel zwitschern hört, bin ich im Himmel. Ich mag es einfach, mir keine Gedanken machen zu müssen, was ich anziehe und ob es zu späterer Stunde zu kalt werden könnte. 

Weiterlesen

Die ultimative Packliste für deinen Kilimanjaro Trip

Du träumst von einem Trekking am höchsten Berg Afrikas?

 

Du fragst dich, was du für eine Tour am Kilimanjaro benötigst?

Und dann die Frage: Wie bekomme ich alles in einen 50-60 Liter Rucksack?

Jetzt kein Problem mehr!

 Weiterlesen