Ich behaupte Solo Reisen kann jeder und zeige dir 5 Tipps wie du nicht alleine bleibst

1. Hostels 

In Hostels tummeln sich eine Menge junger Leute und du wirst sicherlich wenig Zeit alleine verbringen. Bevor ich nach Barcelona gereist bin, dachte ich noch, ich hätte ein paar Tage für mich. Am Ende hatte ich genau einen Tag für mich und den habe ich bewusst so ausgewählt. Schon am Frühstückstisch kam ich mit mehreren verschiedenen Menschen ins Gespräch.
Bevor du dich für ein Hostel entscheidest, nutze Bewertungsportalen wie Hostelworld um ein für dich geeignetes Hostel zu finden. Nicht jedes Hostel ist ein Party Hostel, nicht jedes Hostel ist anonym und weitläufig, aber auch nicht in jedem Hostel findest du eine schöne familiäre Atmosphäre.
Buche daher nicht zu schnell ein Hostel und frage in Facebook Gruppen wie zum Beispiel „Frauen reisen alleine“ nach Hostel Empfehlungen, damit du dich wohlfühlen kannst. 

 

2. Couchsurfing

Das Schöne an unserer digitalen Welt ist, dass du heutzutage leichter denn je mit Locals in Kontakt kommen kannst. Ich habe mir als Jugendliche immer einen englischen Brieffreund(in) gewünscht und heutzutage ist es super leicht Locals aus der ganzen Welt zu treffen und sogar bei diesen kostenlos zu übernachten. Ich spreche von Couchsurfing, ein Portal, was auf den internationalen Austausch von Reisebegeisterten aufbaut. Demnächst kommt hierzu auch mein erster persönlicher Erfahrungsbericht und wie ich vorgegangen bin um mir einen Host zu suchen. Couch Surfing ist kostenlos, du bist nicht alleine unterwegs und lernst eine fremde Kultur aus einer ganz anderen Perspektive kennen.

 

3. Join My Trip 

Viele Reiseanbieter bieten Gruppenreisen in allen möglichen Varianten an. Falls du keine Lust auf eine Gruppenreise hast und lieber individuell verreisen möchtest, kann ich dir das Portal von Join My Trip.de nur wärmstens empfehlen. 2012 habe ich dort meine ersten Erfahrungen gemacht und bin mit zwei mir bis dahin komplett unbekannte Mädels für vier Wochen nach Australien verreist. Du hast die Chance einen Wunschtrip zu erstellen und dadurch eine Anzeige nach einem Reisepartner zu stellen. Ob ihr euch vor eurer gemeinsamen Reise persönlich trefft oder erst am Flughafen oder gar im Reiseland selbst, ist euch überlassen. Das Portal ist komplett kostenlos.

 

4. Nutze Facebook Gruppen 

Es gibt mittlerweile so viele Facebook Gruppen, dass ich selbst schnell den Überblick verliere. „Frauen reisen Solo“, „Frauen reisen gemeinsam“ oder „Reisepartner gesucht“ um nur ein paar wenige zu nennen. Solche Gruppen helfen dir entweder deinen Trip alleine anzugehen, es werden sich gegenseitig Tipps gegeben oder du wirst zu deinem Trip ermutigt. Außerdem besteht auch hier die Möglichkeit wie bei Joinmytrip.de dir einen Reisepartner zu suchen. 

 

5. Buche Touren vor Ort 

An Touren teilzunehmen ist eine hervorragende Sache andere Menschen kennenzulernen. Dabei müssen diese auch nicht immer teuer sein. In vielen Städten werden mittlerweile Free Walking Tours angeboten, die auf Tipping sprich auf Trinkgeld Basis ausgeführt werden. Falls du in einem Hostel übernachtest, frag an der Rezeption nach welche Touren gut sind um andere Reisende kennenzulernen.

 

Warum du als Allein Reisende mehr Menschen kennenlernst als in einer Gruppe

 

Stell dir folgende Situation vor: Du kommst in deinem Hostel an und kochst dir in der Küche dein Abendessen. Der Essensraum ist recht gefüllt und du bist auf der Suche nach einem Sitzplatz. Du schaust in die Runde. Auf der einen Seite sitzt eine große Gruppe von Leuten, die sich angeregt austauschen und unterhalten. Auf der anderen Seite sitzen vereinzelt Leute, die für sich essen. Wo würdest du dich hinsetzen?
Es ist für uns alle leichter einen einzelnen Menschen anzuquatschen, als eine riesige Gruppe, die sich bereits kennt und eingespielt hat. Demnach wirst du als Alleinreisende auch öfters von anderen Reisenden angesprochen als wenn du selbst im Rudel auftrittst 😉
Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass du viel aufgeschlossener und spontaner fremden Menschen gegenüber bist, da du selbst auf der Suche nach Anschluss und dem Austausch mit anderen Reisenden bist.
Wenn ich alleine gereist bin, habe ich viel öfters Gespräche mit Fremden geführt, als auf Reisen, die ich mit Freunden gemacht habe. Ich dachte immer, dass es für mich unmöglich ist, Menschen kennenzulernen, da ich selbst nicht der Typ war, der in einen Raum hineinspaziert und Small Talk führt. Dennoch habe ich mich durch das Reisen weiterentwickelt und heute fällt es mir nicht mehr schwer, mit fremden Menschen ins Gespräch zu kommen.

 

 

Welche Erfahrungen hast du gemacht? Hast du weitere Tipps? Schreib mir gerne einen Kommentar. Ich freue mich.