Leon ist eine wunderschöne, alte Kolonialstadt, in der Nähe des Pazifiks. Die leichteste Anreise erfolgt mit einem Shuttle vom Airport in Managua und dauert circa 1,5-2 Stunden. Alternativ und viel günstiger kannst du auch super leicht mit einem Chicken Bus reisen. Dann kostet dich das ganze sicher nicht mehr als 1-2 USD. Chicken Busse sind alte amerikanische Schulbusse, die in Nicaragua als normales Transportmittel von A nach B benutzt werden. Sie sind deshalb so günstig, weil sie vor allem auch von Einheimischen benutzt wird. Es gibt ein paar Tricks, die du über Chicken Busse wissen solltest, wie z.B. Dass er erst losfährt, wenn er wirklich voll ist und dass du auf keinen Fall vorher bezahlen solltest, aber darum soll es hier jetzt nicht gehen. Ich möchte dir die Stadt Leon näher bringen und dir verraten wo du unheimlich gutes Essen oder Früchte bekommen kannst, von wo du die beste Aussicht über die Stadt genießt und welche Sehenswürdigkeit sich in meinen Augen besonders gelohnt hat.

1. Du liebst frische Früchte? Was für eine Frage, oder? Wer mag keine frischen, tropischen, super leckere und reife Früchte? 100% natürlich und ohne Zucker? Denkst du grade auch ähm… HELL YES? Dann ist Jugoso genau die richtige Anlaufstelle. Direkt im Zentrum bei der Kathedrale gelegen, gibt es Säfte bereits ab 60Cordobas (ca. 1,50€). Ich liebe Jugoso und war in den zwei Wochen, die ich in22eon verbracht habe, nicht nur einmal dort.

2. die Kathedrale: Kirchen sind sonst nichts für dich? Okay, aber Probier’s mal mit dieser. Für kleines Geld kannst du aufs Dach der Kathedrale gehen. Nicht nur, dass das Dach sehr beeindruckend ist, du kannst auch alle umliegenden Vulkane sehen und hast eine Wahnsinnsaussicht über die Stadt

3. Pan y Paz: eine französische Bäckerei, bei der du deine Gravings nach gutem Brot sicher befriedigen kannst 🙂

4. Café Leluba: Mein absolutes Lieblingscafé, in welches ich mehr als einmal gegangen bin. Es ist im Zentrum gelegen und es gibt wahnsinnig leckeren Cappuccino, tolle Gemüse- oder Fruchtsäfte und ein gutes nicaraguanisches Frühstück (Gallo Pinto, Eier,..). Kaffee kostet hier um die 40 Cordobas, Säfte um die 60C. WIFI ist umsonst und super geeignet um die weitergehende Reise zu planen. Es liegt circa 5-7 Gehminuten von der Kathedrale entfernt.


5. Taco alba Luz: Gute Anlaufstelle für frische Tacos, sofern du Fleisch isst. Zur Auswahl gibt es Hähnchen oder Schwein, Käse auch möglich, m.e. aber nicht so lecker. 30 Córdoba ein Taco. Ein kleiner Salat und viel Crema kommt dazu. Wenn du Salat und Crema nicht über dem Taco serviert bekommen möchtest, empfehle ich dir, das vorher zu sagen. Das Restaurant öffnet erst abends und ist bei Einheimischen sehr beliebt.

 

 

taco alba luz
jugoso